Mo 9 - 12 Uhr | Mi 9 - 12 Uhr
Sa 9 - 11 Uhr | Mo bis Fr 15 - 18 Uhr

Ultraschall

Ultraschallbild trächtige Hündin
Bild aus einem Ultraschallvideo einer trächtigen Hündin. Im oberen Bereich des Bildes sieht man eine Fruchtblase mit einem geschätzt 4 Wochen alten Embryo.

Ultraschalluntersuchungen, auch Sonografie genannt, sind eine schmerzfreie und unschädliche Art der Bildgebenden Diagnostik in unserer Tierarztpraxis. Dabei bilden hochfrequente Schallwellen die unterschiedlichen Gewebe ab und erlauben uns einen Einblick ins Innere Ihres Tieres.

Mittels Ultraschall-Diagnostik kann man viele Krankheitskomplexe abklären, und gewinnt wertvolle Informationen für das weitere therapeutische Vorgehen.
Ultraschall-Untersuchungen können praktisch fast am ganzen Tier durchgeführt werden. Lediglich knöcherne, sowie luftgefüllte Strukturen lassen sich je nach Fragestellung weniger gut bis nicht beurteilen.

Gängige Einsatzgebiete der Ultraschall-Diagnostik sind z.B. die Untersuchung der Bauchhöhle, um Veränderungen an Leber, Niere, Darm usw. zu erkennen. Weiterhin spielt die Trächtigkeitsdiagnostik eine wichtige Rolle. Dabei können wir sehen, ob Ihr Tier trächtig ist und mitunter auch wie viele Tierbabys zu erwarten sind.

Ihr Tier muss nicht unbedingt Probleme haben, um eine Ultraschall-Untersuchung durchzuführen. Auch präventiv, also z.B. im Rahmen jährlicher Vorsorgeuntersuchungen, kommt der Ultraschall zum Einsatz. Damit lassen sich viele Probleme früh erkennen und behandeln, sodass die eventuell daraus resultierenden Krankheiten gar nicht erst entstehen.
Mit den gewonnenen Befunden lassen sich bestimmte Fragestellungen beantworten, Probleme erkennen und fundierte tierärztliche Entscheidungen treffen.

Wünschen Sie eine Ultraschall-Untersuchung für Ihr Tier, oder haben weitere Fragen? Rufen Sie uns gern an!

Terminvereinbarung