Mo 9 - 12 Uhr | Mi 9 - 12 Uhr
Sa 9 - 11 Uhr | Mo bis Fr 15 - 18 Uhr

Stammzelltherapie

Was sind Stammzellen?

Stammzellen sind körpereigene Zellen, die in der Lage sind, sich in verschiedene Arten von Gewebe zu entwickeln. Bei erwachsenen Menschen und Tieren kommen diese als adulte Stammzellen in verschiedenen Geweben vor. Sie wirken dort als natürlicher Reparaturmechanismus, um abgestorbene oder verletzte Zellen zu ersetzen.

Wann können Stammzellen Ihrem Tier helfen?

Reicht die natürlich vorkommende Menge an Stammzellen nicht mehr aus, um einen entstandenen Schaden zu reparieren, können zusätzliche Stammzellen den Reparatur-Prozess unterstützen. Das kann zum Beispiel bei degenerativen Gelenkerkrankungen (Hüftgelenksdysplasie, Arthrosen) der Fall sein. Auch bei Verletzungen, wie Knochenbrüchen oder Sehnenschäden kommt die Stammzelltherapie zum Einsatz.

Wie ist der Ablauf der Stammzelltherapie?

Für Ihr Tier sind lediglich zwei Tierarztbesuche im Rahmen der Stammzelltherapie nötig. Im ersten Besuch entnehmen wir ein kleines Stück Fettgewebe. Aus diesem werden in einem spezialisierten Labor Stammzellen gewonnen und vermehrt. In der zweiten Sitzung werden diese in die entsprechenden Stellen injiziert um dort gezielt die Heilung zu fördern. Der zu erwartende Effekt setzt etwa nach zwei Monaten ein.

Stammzelltherapie ist eine nebenwirkungsfreie Alternative zu Schmerzmitteln. Dabei hilft der entzündungshemmende und regenerative Effekt der Stammzelltherapie Ihrem Tier langfristig schmerzfreier zu leben, oft ohne weitere Medikamente.

Haben Sie Fragen zur Stammzelltherapie für Ihren tierischen Begleiter? Wir beraten Sie gern!

Terminvereinbarung