Hitzschlag beim Hund

Hund im Sommer in einem Auto - Gefahr für Hitzschlag

Einleitung

Je höher die Außentemperaturen werden, desto größer ist auch das Risiko für unsere Hunde, einen Hitzschlag zu erleiden. Warum ein Hitzschlag aber nicht nur bei Hunden vorkommen kann, die in einem Auto eingesperrt sind, und was man im Notfall sofort tun kann, haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengefasst.

Übersicht

Risikofaktoren und Prävention

Bei den Risikofaktoren unterscheiden wir innere und äußere Risikofaktoren.
Zu den inneren Risikofaktoren zählen:

  • Brachycephale Kopfform (Kurznasigkeit)
  • Obstruktionen der oberen Atemwege (z.B. Kehlkopflähmung, Trachealkollaps, …)
  • Erkrankungen der unteren Atemwege (z.B. Asthma, chronische Bronchitits, …)
  • Herzerkrankungen
  • Übergewicht
  • Dichtes Fell
  • Fortgeschrittenes Alter
  • Hormonstörung (Z.B. Schilddrüsenunterfunktion)

All diese Faktoren führen dazu, dass die Hunde ihren Körper per se schlechter kühlen können (Brachycephale Hunde, Obstruktionen der oberen Atemwege, Übergewicht, dichtes Fell) oder die Sauerstoffversorgung und die Anpassungsfähigkeit des Herzkreislaufsystems eingeschränkt sind (Erkrankungen der unteren Atemwege, Herzpatienten, fortgeschrittenes Alter, Hormonstörung).

Zu den äußeren Faktoren zählen im Wesentlichen hohe Außentemperaturen, hohe Aktivität und Wasserentzug.

Bei Hunden, die aufgrund ihrer Körperform, ihres Alters oder ihrer Vorerkrankungen anfälliger für das Erleiden eines Hitzschlages sind, empfiehlt es sich daher, an heißen Tagen nur früh morgens oder spät abends mit ihnen hinaus zu gehen. Die Routen sind dann am besten so gewählt, dass sie hauptsächlich im Schatten liegen und nicht über aufgeheizte Asphaltflächen führen. Bieten sie Ihrem Hund zwischendurch auch immer wieder Wasser an, um einer Dehydrierung vorzubeugen.

Bei jungen, sehr verspielten oder sehr pflichtbewussten (Arbeits-)Hunden ist es wichtig, die Hunde aktiv zu bremsen. Denn auch junge, fitte Hunde können bei übermäßiger Aktivität einen Hitzschlag erleiden, wenn sie aufgrund ihrer Freude oder ihres Pflichtbewusstseins die eigene Überhitzung nicht

Lassen Sie Ihren Hund NIE unbeaufsichtigt im Auto!

Auch bei mittleren Außentemperaturen kann sich das Auto aufgrund der Sonneneinstrahlung binnen kürzester Zeit in den reinsten Backofen verwandeln! Bei Hunden, die im Auto eingesperrt sind, steigt die Körpertemperatur am schnellsten an und es herrscht innerhalb von Minuten Lebensgefahr!

Anzeichen eines Hitzschlags

Hunde, die sich längere Zeit in hoher Umgebungstemperatur aufgehalten haben, und vermehrt hecheln, gerötete Schleimhäute haben und leicht apathisch wirken, zeigen bereits erste Anzeichen eines Hitzschlags. Durch Messen der Körpertemperatur kann man dies auch leicht verifizieren (Hunde sollten zwischen 38 und 39 Grad rektale Körpertemperatur haben). Im weiteren Verlauf verlieren die Hunde dann das Bewusstsein, ihre Schleimhäute werden blass oder sogar bläulich und der Puls wird schwach und unregelmäßig. In diesem Zustand herrscht absolute Lebensgefahr und schnelles Handeln ist ausschlaggebend für die weitere Prognose!

Was tun im Notfall?

Die allerwichtigste Sofortmaßnahme ist effizientes Kühlen! Sollte Ihr Hund einen Hitzschlag erlitten haben, übergießen Sie ihn sofort mit kühlem bis zimmerwarmem Wasser, bis er richtig nass ist. Hunde kühlen sich selbst vor allem dadurch ab, dass Wärme vom Inneren des Körpers über die Blutgefäße zur Hautoberfläche transportiert und dort an die Umgebung abgebeben wird. Je mehr Wärme abgegeben werden soll, desto stärker erweitern sich die Blutgefäße in der Haut. Somit kann reguliert werden, wie viel Wärme abgegeben wird. Durch das Durchnässen der Haut entsteht Verdunstungskälte, die diesen Vorgang unterstützt und zu einer raschen und effektiven Kühlung des Hundes führt. Je schneller und effizienter der Hund gekühlt wird, desto besser ist die Prognose!

Sobald Ihr Hund durchnässt ist, sollten Sie sich am Weg in die nächste Tierklinik oder die nächste Tierarztpraxis machen. Kündigen Sie sich dabei vorher telefonisch an, damit bei Ihrer Ankunft bereits alles vorbereitet ist und fahren sie mit eingeschalteter Klimaanlage oder offenen Fenstern.

Eiswasser oder Eiswürfel haben sich hierbei übrigens als kontraproduktiv erwiesen: Durch die extreme Kälte an der Haut ziehen sich die Blutgefäße zusammen und die Wärme im Inneren des Hundes kann nicht mehr an die Hautoberfläche transportiert werden. So kühlt zwar die Haut sehr schnell ab, die inneren Organe des Hundes sind aber weiterhin den höheren Temperaturen ausgesetzt.

Auch nasse Handtücher an den Pfoten haben sich als nicht effizient erwiesen: Im Vergleich zum Durchnässen des gesamten Hundes führen nasse Handtücher an den Pfoten zu einer wesentlich weniger wirksamen Kühlung und sind daher im Notfall nicht als alleinige Maßnahme zu empfehlen.

Therapie und Prognose

Einmal beim Tierarzt angekommen, werden sofort die wichtigsten Befunde erhoben und eine Notfallversorgung eingeleitet: Mithilfe einer klinischen Untersuchung, Blutuntersuchungen und evtl. auch Röntgenbildern oder Ultraschall wird der aktuelle Gesundheitszustand des Hundes erhoben und er wird weiter gekühlt, infundiert und gegebenenfalls weitere Symptome werden symptomatisch behandelt. In jedem Fall ist eine stationäre Aufnahme dringend angeraten, da sich lebensbedrohliche Organschäden bis zu 48 Stunden nach dem Hitzschlag entwickeln können! Dies liegt daran, dass aufgrund der Überhitzung sämtliche Organe des Hundes geschädigt werden. Somit ist der Körper des Hundes einerseits stark geschwächt, und gleichzeitig aber auch sehr stark beansprucht, um all diese Schädigungen schnellstmöglich zu reparieren. Ist der Hund diesen umfangreichen Reparaturvorgängen nicht gewachsen, können sich schwere Komplikationen auch erst im Verlauf von 24 – 48 Stunden entwickeln.

Die Prognose ist sehr unterschiedlich und hängt hauptsächlich davon ab, wie lange der Hund der Hitze ausgesetzt war. In jedem Fall stellt ein Hitzschlag einen absoluten Notfall dar, der sofortige intensivmedizinische Versorgung (inklusive stationärer Aufnahme) benötigt.

Haben Sie noch weitere Fragen zum Hitzschlag, oder was Sie im Notfall am besten tun können, so kontaktieren Sie uns gerne!

KONTAKT

Terminvereinbarung